Seite geändert am:


 


DIE RUHMREICHEN RÄCHER #84
WILLIAMS VERLAG
APRIL 1978 (52. PRODUKTION)
32 Seiten
Heftpreis 1,50DM  
 
INHALT
FAZIT

REDAKTIONELLES

 



RÄCHER #83

RÄCHER #85

 
Hauptserie (19 Seiten) Zweitserie   (1/1, 11 Seiten)
AVENGERS #85 (02/1971) TALES OF SUSPENSE #75 (03/1966)
Titel: Titel:
"DIE WELT DARF NICHT VERBRENNEN!" "DIE WUT DES MONSTERS!"
Originaltitel: Originaltitel:
"THE WORLD IS NOT FOR BURNING!" "THE FURY OF... THE FREAK!"
Geschichte: Roy Thomas & Len Wein Stan Lee
Zeichnungen: John Buscema Adam Austin (Gene Colan)
Tusche: Frank Giacoia Gary Michaels (Jack Abel)
Übersetzung: ? ?
Lettering: ? ?

DRAMATIS PERSONAE
AVENGERS
BLACK KNIGHT BLACK PANTHER CAPTAIN AMERICA GOLIATH (Clint Barton)
QUICKSILVER SCARLET WITCH THOR VISION
SONSTIGE HELDEN
SQUADRON SUPREME
AMERICAN EAGLE DOCTOR SPECTRUM HAWKEYE HYPERION LADY LARK
NIGHTHAWK TOM THUMB WHIZZER
BÖSEWICHTE
KEINE, ABER ERST MAL ZOFF MIT DER SQUADRON SUPREME
NEBENCHARAKTERE
KEINE
CAMEO-AUFTRITT
SPIDER-MAN
 
INHALT
Thor sorgt für die Rückreise der Rächer von Polemachus -- doch während Schwarzer Ritter, Schwarzer Panther und er selbst wirklich zur Erde zurückkehren, finden sich Vision, Scharlachhexe, Quecksilber und Goliath (Clint Barton) statt dessen auf einem vor Hitze dahinsiechenden Erdball wieder -- namentlich Erde-S(1), dem Heimatplaneten der Schwadron des Schreckens?!?

Und die Merkwürdigkeiten nehmen kein Ende: Nicht nur werden unsere Helden im Rächer-HQ vom Nachtfalken begrüßt, im Besprechungsraum werden sie von der streitsüchtigen halben SUPER-SCHWADRON (SQUADRON SUPREME) in Empfang genommen...!

Der Rest der Schwadron befindet sich zu diesem Zeitpunkt auf einer Raketenbasis in Cosmopolis, wo sie den Start des Forschungssatelliten Hirnkind Eins vorbereiten -- ein unheilvolles Unterfangen, dessen katastrophale Auswirkungen die Rächer in einer Zukunftsvision bereits mitansehen mußten.

Es gelingt den Rächern im HQ die Oberhand zu behalten und mit einem Jet der Schwadron nach Cosmopolis zu fliegen, doch dort müssen sie sich nun den stärksten Mitgliedern der Schwadron stellen...

___
(1) Erde-S = Erde-712

FAZIT
Die auf dem Cover angekündigte Rückkehr der Squadron Sinister stellt sich im Verlauf der geschickt angelegten Erzählung alsbald als erster Auftritt der SQUADRON SUPREME(1) INFO heraus. Dabei dampfte Roy Thomas die Avengers in einem taktischen Kniff auf ein eher dezentes 4-Mann-Rumpfteam ein, stellte ihnen andererseits eine Ansammlung von "Gegnern" gegenüber, deren schiere Anzahl sich allein schon Übermacht schreibt, ganz zu schweigen von den großkarätigen Mitgliedern in ihren Reihen.
Denn zu dem bereits aus Avengers #70 bekannten Power-Quartett [Hyperion / Doctor Spectrum / Nighthawk / Whizzer (James Sanders(2))] gesellten sich vier gänzlich neue Mitglieder dazu:
 
AMERICAN EAGLE (James Dore Jr.) INFO
HAWKEYE (Wyatt McDonald) INFO
LADY LARK (Linda Lewis) INFO
TOM THUMB (Thomas Thompson) INFO
(Die drei Jungs und das Mädel hatten ihren ersten Auftritt in Avengers #85.)
 
Und während die Grundbedrohung vom Muster her doch etwas sehr an das kürzliche Arkon-Abenteuer erinnert, bestehen die Pluspunkte der Geschichte in der Umwandlung der Squadron in eine Heldentruppe (was spätestens im zweiten Teil der Geschichte klar wird), den vom 60/70iger Charme zehrenden neuen Mitgliedern und einmal mehr in den unspektakulär-spektakulären Zeichnungen, wie sie in dieser Mühelosigkeit und Perfektion einfach nur von Big John stammen konnten COMIC -- etwas, das besonders im direkten Vergleich mit Teil 2 der Geschichte auffällt, den sein Bruder Sal Buscema zeichnete.

 . . .

Rückkehr der feinen, charaktervertiefenden Nebenepisoden von 'Rascal Roy': Der Autor ließ Thor, Cap, Black Panther und Spidey an einer Benefiz-Veranstaltung für bedürftige Kinder teilnehmen. Ein heutiger Autor würde die Szene vielleicht in einem neutraleren Umfeld als dem US-Marine Corps spielen lassen, verkehrt ist daran aber so oder so nichts.
Roy Thomas jedenfalls hat auch heutzutage damit kein Problem(3).


___
(1) Eine Squadron Supreme, deren eindeutig ausgerichtete, politische Orientierung Roy Thomas klar herausstellte. Wohl eine bewußt vorgenommene Differenzierung zu den neutraleren Avengers, die eher Thomas' persönlicher Einstellung entsprochen haben dürften.
(2) Anscheinend ein anderer Whizzer als in Avengers #70: Official Marvel Index to the Avengers #4 (12/1987) zufolge haben wir es in Avengers #70 mit dem dritten (im MU aufgetretenen Whizzer) zu tun, namentlich James Sanders.
In Avengers #85 jedoch mit dem zweiten Whizzer, namentlich besagtem Stanley Stewart.
Manchmal ist es schon ein bißchen kompliziert...
(3) Aus: Vorwort von Roy Thomas in Marvel Masterworks Avengers #9 (2009):
 "As a minor touch, Big John and I also tossed in a scene in which Captain America, Thor, Black Panther and Spider-Man are helping out the famed 'Toys for Tots' program, which each Christmas invites people to donate used toys so that underprivileged children can receive presents.
...

We were proud to plug the US marines-sponsored event."


In seinem Vorwort gibt RT auch an, daß, daß LEN WEIN Co-Autor des Plots für Avengers #85/86 war. Len Wein war zu diesem Zeitpunkt mit gerade einmal 22 Jahren ein weiterer  Nachwuchsautor, der bereits in frühen Jahren für praktisch alle großen US-Comicverlage schrieb. Weins bekannteste Figuren sind Swamp Thing (DC) und natürlich ein gewisser Wolverine...
In The Comics Journal #48 (08/1978) findet sich ein ausführliches Interview von Roger Slifer mit Len Wein. Das Interview kann HIER online gelesen werden.

REDAKTIONELLES
Keine Redaktionsbeiträge.
 
07.11.19
 

ALL IMAGES AND CHARACTERS  TM & © MARVEL ENTERTAINMENT, LLC. ALL RIGHTS RESERVED

REZENSION  © 2020 GERNOT ZIPPERLING

 d /div>