Seite geändert am:


 


DIE RUHMREICHEN RÄCHER #76
WILLIAMS VERLAG
DEZEMBER 1977 (48. PRODUKTION)
32 Seiten
Heftpreis 1,50DM  
 
INHALT
FAZIT


REDAKTIONELLES

 

HULK #128

 
 
Hauptserie (19 Seiten) Zweitserie   (1/1, 11 Seiten)
AVENGERS #77 (06/1970) TALES OF SUSPENSE #67 (07/1965)
Titel: Titel:
HELDEN ZU VERMIETEN! "WO DIE SCHURKEN SCHREITEN!"
Originaltitel: Originaltitel:
HEROES FOR HIRE! "WHERE WALK THE VILLAINS!"
Geschichte: Roy Thomas Stan Lee
Zeichnungen: John Buscema Don Heck
Tusche: Tom Palmer Mickey Demeo (Mike Esposito)
Übersetzung: ? ?
Lettering: ? ?

DRAMATIS PERSONAE
AVENGERS
BLACK PANTHERGOLIATH (Clint Barton) QUICKSILVER
SCARLET WITCH VISION
SONSTIGE HELDEN
KEINE
BÖSEWICHTE
SPLIT-SECOND SQUAD
KRONUS (Wilkins) CAP'N SKRAGG JOE THE GORILLA ONIONHEAD
PECOS PINSTRIPE SWEET WILLIAM
NEBENCHARAKTERE
CORNELIUS VAN LUNT EDWIN JARVIS TONY STARK
CAMEO-AUFTRITT
KEINE
 
INHALT
Im Auftrag Cornelius van Lunts reißen die Rächer ein altes Gebäude in New York ab und nicht nur die Scharlachhexe fragt sich, warum die Helden gemeinsame Sache mit Profitgeiern machen...
Die Antwort: van Lunt führt eine Übernahmeschlacht um Tony Starks Firmenimperium und Tony braucht daher jeden Cent -- selbst die Miete fürs Rächer-Hauptquartier tut Not.
Und so verdingen sich die Rächer für eine Woche als Abbrucharbeiter für van Lunt...

Derweil treibt seit einiger Zeit eine eine Bande ihr Unwesen: Angeführt vom maskierten Kronus ist kaum eine Institution vor ihnen sicher - so konnte der Schwarze Panther einen ihrer Banküberfälle nur durch Zufall vereiteln!

Rache ist süß? Als die Rächer für ihren letzten van Lunt-Job einen alten Tunnel instandsetzen sollen, tappen sie in die Falle von Kronus' Bande: Eine Explosion bereitet den Rächern... ihr Ende?

Doch unsere immer argwöhnischen Helden rochen den Braten und enttarnen den Schurken, der kein anderer ist als... Wilkins, der Handlanger van Lunts!

FAZIT
Für seinen "Oneshot" verzichtete Roy Thomas diesmal gänzlich auf einen Superschurken, denn KRONUS INFO (Wilkins, erster und letzter Auftritt in Avengers #77) kann man auch beim besten Willen nicht zu Marvels erlauchter Schurkengarde(1) zählen.
Vielmehr schrieb der Autor ein halbwegs komplexes Verwirrspiel um die wahre Identität Kronus', das den Leser glauben machen soll, daß sich der rücksichtslose Industriemagnat Cornelius van Lunt unter der Maske des kostümierten Schurken Kronus befindet. Van Lunt wird dabei durchgängig als egozentrischer und geldgieriger Machtmensch dargestellt, der ohne jede Skrupel seine wirtschaftlichen Interessen verfolgt...

Nicht umbedingt eine bahnbrechende Storyidee und mit ein bißchen gesundem Argwohn leicht zu durch- schauen. Interessanterweise sollte aber 4 Jahre später Steve Englehart realisieren(2), was Thomas noch nicht einmal andeutete:
Denn in Avengers #121 sollte sich herausstellen, daß van Lunt niemand anderes als TAURUS INFO (erster Auftritt in Avengers #72) ist, der Anführer des Zodiac Cartels und somit ein Superschurke neben dem der bessere Kleinganove Kronus alt aussieht.

Alles in allem erneut keine grandiose Geschichte, etwa auf dem Niveau des vorhergehenden Abschlußes der Arkon-Saga... Aber die Eröffnungs-Splashpage ist schon eine sehenswerte Szene, wenn Goliath einem Gebäude buchstäblich mit links einen Schlag in die imaginäre Magengrube verpaßt und anschließend mit bloßen Händen das halbe Haus wegreißt. COMIC


___
(1) Zumal Kronus in seiner Gang die illustren Pecos, Joe the Gorilla, Captain Skragg, Sweet William und Onionhead beschäftigt - allesamt eher auf der humorvollen Seite angesiedelt, mehr in Tradition des Circus of Crime stehend als der Brotherhood of Evil Mutants oder den Masters of Evil...
(2) Und 1988 brachte Englehart van Lunt dann auch "um die Ecke" - der Schurke starb in West Coast Avengers #29 (02/1988).
 
REDAKTIONELLES
Erneut eine reine Comic-Ausgabe ohne redaktionelle Ablenkungen...
 
09.02.19
 

ALL IMAGES AND CHARACTERS  TM & © MARVEL ENTERTAINMENT, LLC. ALL RIGHTS RESERVED

REZENSION  © 2019 GERNOT ZIPPERLING

 d